Wir haben ein Kümmer-Telefon!

Liebe Vereinsmitglieder, Badegäste, Freunde und Förderer des Dellwiger Freibades und Interessierte!

Ihr habt eine Frage rund um unseren Verein und das Freibad? Oder wollt uns Eure Ideen und Anregungen mitteilen oder habt etwas zu beklagen?

Wir wollen die Kommunikation mit Euch vereinfachen. Aus diesem Grund ist ab sofort unser „Kümmer-Telefon“ für Euch geschaltet. Unter der Hotline-Nummer

0163 6656770

erreicht Ihr uns zukünftig von montags bis freitags zwischen 12:00 und 17:00 Uhr. Ein freundliches Teammitglied steht Euch zu diesen Zeiten für die Beantwortung eurer Fragen rund um den Verein und das Freibad zur Verfügung. Natürlich freuen wir uns auch über neue Ideen und Anregungen rund ums Bad und nehmen diese dankbar entgegen. Wir kümmern uns auch gerne um Euer Anliegen, wenn im Verein oder im Bad mal etwas nicht reibungslos laufen sollte. So ist unser Kümmer-Telefon also gleichzeitig Auskunftstelle und Informationsdrehscheibe zu Vereinsvorstand und Geschäftsführung.

Sollten wir einmal nicht ans Telefon gehen können, sprecht einfach auf die Mailbox! Wir rufen zeitnah zurück.

Für Fragen zu Öffnungszeiten, Preisen und Veranstaltungen steht Euch selbstverständlich, wie bisher auch, unser Kassenteam zu den Öffnungszeiten des Freibades persönlich an der Kasse oder unter der Rufnummer 02378 – 2504 zur Verfügung.

Es grüßt Euch

Euer Freibad-Team

Bei uns trainieren Sportgrößen!

Bereits am 22. Mai, kurz nach unserem diesjährigen Saisonstart, fanden sich Schwimmer*innen der SG Dortmund zum Training ein. 45 Kinder absolvierten ihr Training bei uns, darunter vier Deutsche Meister!

Und am 26. Mai begrüßte Dirk Weise die SG Dortmund erneut. Diesmal nahmen vier Deutsche Meister, eine Vizeweltmeisterin und ein deutscher Bundestrainer teil! Wow! Dass solche Sportgrößen zu uns finden, haben wir bestimmt auch der tollen Medienpräsenz – Presse, Rundfunk UND Fernsehen  – und unserem Pandemie-Konzept zu verdanken. In den Medien wurde es gut erläutert, von der Ordnungsbehörde geprüft und abgenommen und bereits von der Polizei bei einer Stippvisite kontrolliert. Alles Gut!